Die genaue Ursache eines "Problems" ist immer individuell. Unsere Methode ist, dort anzufangen, wo eine Bereitschaft zu Änderungen besteht. Es nutzt beispielsweise wenig, eine Entgiftung vorzunehmen, wenn auf der emotionalen Ebene nicht losgelassen werden kann oder der Körper nicht fähig ist, die Maßnahme zu regulieren. Genauso kann ein homöopatisches Mittel deshalb nicht wirken, weil der Schlafplatz nicht entstört ist.

Bei unserer Methode werden immer zuerst die möglichen nächsten Schritte zur "Heilung" favorisiert. Dazu werden beim Ersttermin Analysen und Messungen auf allen Ebenen durchgeführt. Anhand dieser Ergebnisse wird ein individuelles Konzept zum Erreichen des Heilungsziels erstellt.

Durch unser Expertenteam haben wir immer den richtigen Therapeuten für Sie. Dadurch sparen Sie Zeit und Geld, da sich unser Team regelmäßig austauscht, um für Sie den besten  "Heilungsweg" zu finden.

Institut_Brand_Ebenen

 

 Was schadet uns und hindert uns an Gesundheit?

Es gibt sechs verschiedene Heilungsebenen zuzüglich der Einflüsse aus dem Umfeld. Die Heilungsimpulse durchlaufen alle Ebenen von der seelisch-geistigen Ebene, die ganz feinstofflich ist, bis zur körperlichen Ebene, der materiellen Ebene, die man sehen und messen kann. Die Ursache jeden Problems liegt auf der seelisch-geistigen Ebene. Da ist der Ursprung von allem – immer! Die Frage ist nur, wie weit sich »das Problem« schon manifestiert hat und auf welcher Ebene man im Moment überhaupt regelfähig ist? Jeder Gegenstand, alles was auf der Erde zu sehen ist, hat diese sechs Ebenen durchlaufen.


Zur besseren Verständnis ein Beispiel

Wenn ein Schreiner eine tolle Relaxliege bauen will, hat er zuerst einen Impuls (seelisch-geistige Ebene). Dann kommt ihm der Gedanke, dass er eine tolle Liege bauen will (mentale Ebene). Danach kann er ahnen, wie es sich anfühlt, wenn er sich auf der
Liege entspannt; er spürt genau, was er dafür tun muss (emotionale Ebene). Dann hat er ein Bild von der Liege im Kopf, mit allen Details, alles was er dafür braucht, er kann die Liege genau aufzeichnen (energetische Ebene). Nun bringt der Schreiner alle Materialien zusammen, die er braucht: Holz, Schrauben, Leim, Stoffe (biochemische Ebene), und zum Schluss baut er alles zusammen, die Liege ist fertig (körperliche, materielle Ebene)!  
Diesen Prozess durchläuft alles, was wir erleben, sehen und benutzen. Wenn der Schreiner nach der Fertigstellung der Liege merkt, dass sie unbequem ist, nutzt es nichts, die Liege wegzuschmeißen und wieder dieselbe Liege zu bauen. Denn dann
wird die Liege genauso unbequem sein wie vorher. Er muss erst wieder einen Impuls bekommen, was er anders machen muss. Dann kann er es sich vorstellen, fühlen und handeln. So ist es auch mit Problemen und Krankheiten, die sich in unserem Leben zeigen. Es hilft nicht, nur auf der Körperebene das Problem zu beseitigen, ich muss auch schauen, was es verursacht hat oder wo ich einen falschen Weg gegangen bin. Erst dann habe ich Chancen, das Problem auch für immer zu lösen.

 

Ein weiteres Beispiel

Ich habe auf der körperlichen Ebene Schilddrüsenprobleme. Es haben sich Knoten gebildet, und ich lasse sie wegschneiden. Nach drei Jahren sind die Knoten wieder da und bereiten mir erneut Probleme. Gut wäre es gewesen, sich auch die anderen Ebenen anzuschauen. Ein Thema der Schilddrüse ist das Thema Abgrenzung. Es wäre gut gewesen, sich zu überlegen, wo und wann man sich nicht genügend abgrenzt und warum? Was liegt auf der Seelenebene dahinter? Ist es vielleicht ein Mangel an Selbstliebe? Habe ich Angst, dass ich nicht mehr geliebt werde, wenn ich nein sage? Die mangelnde Abgrenzung zeigt sich auf der mentalen und emotionalen Ebene in Form von Unzufriedenheit. Man ärgert sich, dass man wieder nicht Nein sagen konnte, dass man Dinge macht, auf die man auch keine Lust hat. Man fühlt sich schlecht und klein und zweifelt vielleicht an sich. Dann zeigt sich dadurch auf der energetischen Ebene, dass das Hals-Chakra blockiert und nicht mehr richtig arbeitet. Dadurch funktioniert auf der biochemischen Ebene der Hormonhaushalt nicht mehr richtig, und es kommt auf der Körperebene zu Knötchenbildung oder zu einer Unter-oder Überfunktion. Je weiter sich das »Problem« schon manifestiert hat, umso länger und kostenaufwendiger ist es, das Problem zu lösen. Wenn der Schreiner schon bei der Zeichnung gesehen hätte, dass der Stuhl unbequem ist (energetische Ebene), hätte er sehr kostengünstig noch mal eine neue Zeichnung machen können. Wenn der Stuhl aber schon gebaut ist (materielle Ebene), dauert es länger und ist kostenintensiver. Je früher man eine Blockade erkennt, umso schneller kommt der Körper wieder in Balance. Bei der Früherkennung der Blockaden ist die Radionik einfach unschlagbar. Durch den Photonenspiegel im TimeWaver kann man bis in Dimension 7 und 8 analysieren, was kurz vor dem reinen Geist ist (Dimension 9 bis 12). Ganz wichtig ist es, bei der Therapie da anzusetzen, wo der Mensch auch gerade regelfähig ist. Es nutzt wenig, den Darm zu sanieren, wenn erst auf der emotionalen Ebene das Thema Loslassen ansteht. Oder manchmal müssen erst die Nieren und die Leber gestärkt werden, bevor man die Impfblockade lösen kann. So zeigen sich manche Themen erst nach zwei bis drei Sitzungen.