Stärkung eines Vortrags für einen Kongress

Ausgangssituation:

Ich sollte einen Kollegen bei einem Kongress auf seinem Messestand unterstützen. Zusätzlich bekam ich den Auftrag, seinen Vortrag auf dem Kongress mit TimeWaver® zu stärken, damit viele Leute kommen und sein Therapieangebot wahrnehmen. Bei dem Kongress liefen insgesamt über 60 Vorträge, meistens drei Vorträge gleichzeitig. Dadurch gab es viel Konkurrenz.

Zielsetzung:

Viele Kongressteilnehmer beim Vortrag und Interesse am Therapieangebot

Vorgehensweise:

• Klient angelegt, unter dem Klienten den Kongress angelegt
• Zielanalyse erstellt, analysiert

Fokussätze:

Die Kongressteilnehmer nehmen mich und meinen Messestand wahr und kommen zu meinem Vortrag.
Die Kongressteilnehmer interessieren sich für meine Arbeit.
Die Kongressteilnehmer erzählen anderen von meinem interessanten Vortrag und meinem Therapieangebot.
Der Messestand hat sich gelohnt, ich habe dadurch mindestens 20 zahlungskräftige Patienten gewinnen können.

Die Zielliste habe ich dann in den Fokus gesetzt und analysiert.

Verwendete Datenbanken:

• Vertrieb/Verhandeln
• Persönlichkeitsentwicklung
• Persönliches Wohlergehen

Ermittelte Hauptthemen:

• Zentrierung, Konzentration, Stärkung der (Zell-)Strukturen und Sammlung eigener Kräfte
• Spirituelles Vertrauen und Schutz; Zugang zu Weisheiten; klare spirituelle Kommunikation
• Heilsteine Andalusit: Er stärkt unser Selbstbild und hilft, uns zu einer selbstbewussten Persönlichkeit zu entwickeln, die ihre Lebensaufgaben klar erkennt und ihren Lebensweg aus eigenem Antrieb zielsicher und mühelos geht. Er erweitert unseren Geist, hilft dabei, realistisch zu bleiben, fördert die Leistungskraft, die Ausdauer und das Durchhaltevermögen.

Anwendungsbeispiele und weitere Beratungsbereiche:

• Obwohl ich es nicht verdient habe, ohne Angst vor dem Verletztwerden zu sein, liebe und akzeptiere ich mich so, wie ich bin.
• Obwohl ich traurig darüber bin, dass ich verlassen worden bin, liebe und akzeptiere ich mich so, wie ich bin.
• Transformation des Lebensthemas »Konkurrenz und Krieg«

Balancierungszeiten:

Ich habe eine Woche vor der Messe angefangen zu balancieren für 4h14m/37sec. Am Abend vor dem Vortrag, am nächsten Morgen und unmittelbar vor dem Vortrag habe ich die Balancierungsliste für 5m 59s laufen lassen.

Weitere Maßnahmen:

Die Balancierungsliste habe ich zusätzlich auf eine Magnetkarte geschwungen, die der Arzt beim Vortrag bei sich trug.

Ergebnis:

Das Ergebnis war umwerfend. Als wir zu dem Vortragsraum kamen, um alles für den Vortrag vorzubereiten, standen schon die ersten Interessierten vor der Tür. Schon 10 Minuten vor Beginn des Vortrags waren schon alle Stühle (ca. 60 Plätze) besetzt, und viele Leute standen schon ringsherum. Kurz vor dem Vortrag passte niemand mehr in den Raum, und vor der Tür standen immer noch Interessenten. Dann kam die Kongressleitung und hat dem Arzt noch spontan einen größeren Raum angeboten. So wurde dann noch der Raum mit einem Kollegen getauscht, bei dem nicht so viel los war. Auch der größere Raum (mit ca. 100 Plätzen) wurde noch voll, und manche Zuhörer mussten stehen. Die Kongressleitung war sprachlos, so einen Andrang hatten sie das ganze Wochenende noch nicht bei einem Vortrag. Auch der Vortrag selbst lief sehr gut. Es wurde viel nachgefragt, und die Teilnehmer zeigten großes Interesse.
Aus dem Vortrag haben sich viele neue Patienten ergeben.

Christiane Brand, TimeWaver-Anwender (Inhalt aus dem Buch "Mit Quantenphysik zum Unternehmenserfolg")

 

Streitfall bei Gericht

Ausgangssituation:

Ein Kunde, den wir schon lange in Firmenangelegenheiten begleiten, bat uns um Unterstützung in privater Sache. Er hatte sich von seiner Frau getrennt und die Scheidung eingereicht. Trotz anwaltlicher Regelung klagt die Ex Frau über weitere Zahlungen, die ihr angeblich zustanden. Es ging um 45.000 Euro, die die Frau noch von ihm haben wollte. Laut seiner Aussage hat er schon mehr gezahlt, als ihr zustand. Das Verhältnis war mittlerweile so schlimm, dass alles nur noch über einen Anwalt ging. Der Gerichtstermin dazu war in vier Wochen und sollte mit dem TimeWaver® begleitet werden.

Zielsetzung:

Weniger Geld an die Ex-Frau zahlen, Frieden zwischen beiden Vorgehensweise

• Klient angelegt, unter dem Klienten einen neuen Bereich mit dem Namen »Streitfall« angelegt
• Zielanalyse erstellt, analysiert

Fokussätze:

Die Verhandlung ist an einem für mich günstigen Termin.
Mein Anwalt und ich können den Richter von der Wahrheit überzeugen.
Ich bin dem Richter sympathisch.
Ich kann alle verlangten Belege und Informationen vorbringen.
Mein Anwalt und ich sind ein starkes Team.
Zwischen mir und meiner Frau ist Harmonie. Wir können über alles reden.

Verwendete Datenbanken:

Diese Zielliste habe ich dann in den Fokus gesetzt und über die automatische Auswahl Datenbanken (nur in Soll-Datenbanken) auswählen lassen.
Die gefundenen Ergebnisse habe ich dann an die Zielliste angehängt.
Zusätzlich habe ich den Klienten energetisch gereinigt und über das Genogramm (jetzt neu GenoWave) alle alten Verstrickungen aus der Ehe gelöst.

Ermittelte Hauptthemen:

• systemische Verbindungen
• innere traumatische Empfindungen A Mangel an Selbstvertrauen
• Zukunftsangst

Anwendungsbeispiele und weitere Beratungsbereiche:

• Beruf und Arbeit A zu viele Kompromisse
• Polarität zwischen A Zwang/Freiheit
Ich sehe die Schatten hinter den Dingen und nehme sie an. Indem ich mich mit den eigenen Bedürfnissen identifiziere, gebe ich gleichzeitig anderen den Raum
zum Leben ihrer Bedürfnisse.
• Stammhirnblockade A ich akzeptiere mich, bin wichtig, aktiv, stark; überwinde Probleme, schaffe neue Perspektive
• Angst vor Herausforderungen und Hindernissen, die dem Wachstum dienen können
• mangelnder Kontakt zur Lebensaufgabe und zur verfügbaren Energie
• Stressfaktoren A Familie und Partnerschaft
• Ich entscheide mich jetzt, alle Selbstwertprobleme und -themen zu überwinden.
• Ausdauer, Durchhaltevermögen, Zentrierung und innere Ruhe, um Unternehmungen besonnen und überlegt zu realisieren

Balancierungszeiten:

Mehrstufige Optimierung erst 19h/12m12s einmalig, dann für 4h14m /1m20s für 6 Wochen
Am Abend vor dem Gerichtstermin, am nächsten Morgen und unmittelbar vor dem Termin habe ich die Balancierungsliste noch mal für 5m 59s laufen lassen.

Weitere Maßnahmen:

Die Balancierungsliste habe ich zusätzlich auf eine Magnetkarte geschwungen, die der Klient beim Gerichtstermin bei sich trug.

Ergebnis:

E-Mail vom Kunden: »Der Gerichtstermin ist super gelaufen, statt der 45.000 Euro muss ich nur noch 15.000 Euro zahlen und das auf 3 Jahre gestreckt. Mein Anwalt war überrascht und hatte nicht mit so einem guten Ergebnis gerechnet. Meine Ex-Frau lud mich sogar hinterher zu einem Kaffee ein, und wir konnten uns seit Monaten mal wieder richtig unterhalten. Vielen Dank für Eure Unterstützung.«

Christiane Brand, TimeWaver-Anwender (Inhalt aus dem Buch "Mit Quantenphysik zum Unternehmenserfolg")

 

Paarberatung und beruflicher Erfolg

Ausgangssituation:

Ein Therapeutenehepaar kam zu mir, um eine Unterstützung für ihre Partnerschaft und ihre berufliche Arbeit zu bekommen. In ihrer Partnerschaft kriselte es immer mal wieder. Oft ging es dann auch um das Thema finanzielle Unabhängigkeit. Da sie beide selbständig waren, kamen schnell Ängste auf, wenn nicht genug Aufträge im Buch standen. Dann fingen die Schuldzuweisungen an, und die unterschiedlichen Meinungen in Bezug auf Geld kamen zutage. Meistens fühlte sich einer dann unterlegen und gekränkt. Es herrschte oft tagelang schlechte Stimmung. Im Nachhinein konnte sich keiner erklären, warum sie so stark reagiert haben. Sie wollten durch die Beratung die unbewussten Muster erkennen und auflösen.

Zielsetzung:

• harmonische Partnerschaft
• beruflicher Erfolg
• Muster erkennen und auflösen

Da es hauptsächlich um die gemeinsamen Themen ging, entschied ich mich für eine Gruppenbalancierung. Dafür wurde jeder Klient erst einzeln mit Schwingung im System aufgenommen. Danach legte ich eine Gruppe an mit dem Namen Ehepaar Schulze/Montag. In diesen Ordner zog ich dann die beiden Klienten. Dies war jetzt der aktive Klient, mit dem ich arbeitete. Somit konnte ich jetzt die gemeinsamen Themen in den Analysen finden.

Fokussatz:

Wir führen eine harmonische und glückliche Beziehung, alle Fülle fließt uns leicht
und mühelos zu. Wir sind vollkommenes Erfolg-Reich-Sein.

Welche Hauptdaten wurden ermittelt:

• Auflösen Co-Abhängigkeit
• Polaritäten auflösen zwischen ausgrenzen/annehmen und miteinbeziehen, Verfall/Wachstum
• Verhaltensnormen und Rollenspiele
• Verlangen nach Konsumdrogen
• Mangel an Akzeptanz
• meinen Partner/in mit Liebe überschütte und überfrachten
• Männer/Frauen sind zu anhänglich
• Fehlende Toleranz

Welche Art der Balancierung wurde durchgeführt:

Es wurden zwei verschiedene Analysen durchgeführt. Die erste Analyse mit dem oben genannten Fokussatzes hatte den Schwerpunkt Partnerschaft. Als Zweites wurde mit den Klienten noch eine Zielanalyse speziell für den Erfolg erstellt. Dazu wurde die Vorlage »Ganzheitlicher Reichtum« angewendet und mit folgenden Zielsätzen ergänzt:

• Wir dürfen spirituell und materiell erfolgreich sein.
• Es ist gut und richtig für uns, Erfolg und Geld zu haben.
• Wir lösen alle negativen Programme auf, die uns daran hindern, ganzheitlich erfolgreich zu sein.
• Geld fließt uns leicht und mühelos zu und bleibt gerne bei uns.
• Wir erleben jeden Tag in unserer Partnerschaft und im Beruf Freude und Spaß. Alles klappt mit Leichtigkeit.
• Durch unsere harmonische Partnerschaft wächst auch unser geschäftlicher Erfolg weiter.
• Wir haben ein ganzheitlich erfolgreiches Team.
• Geld im Überfluss fließt mir von allen Seiten zu.
• Ich bin allen Situationen gewachsen und löse sie mit Leichtigkeit.
• Geschäftlicher Erfolg und materieller Wohlstand fließen mir zu, leicht und mühelos.
• Wir haben leicht und sicher ganzheitlichen Erfolg

Im Anschluss wurde die komplette Zielliste mit folgenden Datenbanken noch einmal analysiert.

Datenbanken:

• Psychische Ebene/Balancierung von Polaritäten
• Holistische Persönlichkeitsentwicklung/Emotionale Kompetenz/ Harmonische Partnerschaft
• Prozessbegleitung
• Psychische Ebene/Auflösen/Blockierende Überzeugungen aufgeben
• Psychische Ebene/Auflösen/Auflösung falscher Glaubenssätze
• Psychische Ebene/Auflösen/Auflösung von Emotionsblockaden
• Energieebene/Heilsteine
• Business- & Unternehmensberatung/Business und Finanz/Persönlichkeitsentwicklung
• Karmisch-systemische Ebene/Transformation des Lebensthemas
• Informationsebene/Essenzen
• Energieebene/Symbole
• Haus und Wohnen/Vasati

Balancierungszeiten:

4h 14m 27s/37s 843z

Weitere Maßnahmen:

Die Ergebnisse wurden gleich besprochen. Spannend war zu sehen, dass jeder genau wusste, für wen welcher Eintrag stand. Es gab viele Aha-Erlebnisse für die beiden. Sie konnten jetzt auch ihre Reaktionen verstehen, die bei ihnen das Thema Geld auslöste. Die Balancierungslisten wurden auf zwei Magnetkarten aufgeschwungen, die jeder bei sich tragen konnte.

Ergebnis:

Nach fünf Wochen kam folgende E-Mail:

»Liebe Frau Brand!

Wir sind begeistert über die Arbeit mit Ihnen und merken vielfältige Auswirkungen. Das Thema Geld steht jetzt nicht mehr im Vordergrund, und von vielen Menschen und Stellen fließt uns Unterstützung zu. Wir merken auch gefühlsmäßige Durchbrüche verschiedenster Art zu diesem Thema. Zurzeit arbeiten wir zusätzlich noch mit MET und merken, dass die Auflösung von vielen Gefühlen und Glaubensmustern sehr schnell geht. In unserer Beziehung ist es – wie Sie schon vorhersagten – deutlich ruhiger geworden, und viele Dinge sind klarer oder werden schneller klar, wenn sie auftauchen.
Auch hier nochmals herzlichen Dank an Sie!

Herzliche Grüße und bis bald«

Christiane Brand, TimeWaver-Anwender (Inhalt aus dem Buch "Mit Quantenphysik zum Unternehmenserfolg")

 

Praxiserfolg optimieren

Ausgangssituation

Wir wurden in eine gut gehende Arztpraxis gerufen. Die Ärztin konnte sich nicht über zu wenig Arbeit beschweren, aber ihr Team von acht Mitarbeitern konnte die Patienten nicht zufriedenstellend bedienen. Viel Arbeit blieb immer an ihr hängen, die Verantwortung wollte keiner übernehmen. Es gab keine Flexibilität, einen hohen Krankenstand unter den Mitarbeitern und oft fehlerhafte Arbeit. Zusätzlich kam auch kein Teamgefühl auf, jeder hat gegen jeden »gekämpft«, und es wurde auch ständig schlecht über den Anderen geredet. Neue Mitarbeiter konnte sie nicht finden.

Zielsetzung:

Arbeitsentlastung durch fähige Mitarbeiter, Teamfindung Vorgehensweise
• Klient angelegt, unter dem Klienten die Praxis anlegen, unter der Praxis den Namen »Mitarbeiter« anlegen (wenn die Mitarbeiter nicht über die Arbeit informiert sind, sollte man keine Namen der Mitarbeiter eingeben, sondern nur mit dem Namen »Mitarbeiter« arbeiten)
• Klientin analysiert
• Praxis energetisch gereinigt und gestärkt
• Mitarbeiterbereich energetisch gereinigt und gestärkt

Fokussätze:

Klientin:
Ich kann Arbeit an meine kompetenten Mitarbeiter abgeben. Ich vertraue auf die genaue Erledigung der Aufgaben. Ich bin mit dem Einsatz und der Leistung meiner Mitarbeiter voll zufrieden. Wir sind ein gutes Team.

Mitarbeiterbereich:

Ich habe die optimalen Mitarbeiter für meine Arbeit. Meine Mitarbeiter übernehmen Verantwortung, sind flexibel, freundlich, mitdenkend, belastbar, kompetent, teamfähig, vital und gesund. Meine Mitarbeiter schätzen ihren Arbeitsplatz und sind dankbar für den gut bezahlten Job.

Verwendete Datenbanken:

• Persönliches Wohlergehen
• Stressbewältigung
• Gebäude-Optimierung A Raumreinigung
• Personalwesen A Mitarbeitereigenschaften

Welche Hauptthemen wurden ermittelt:

Klientin:

• Belastungen durch Verwünschungen und Flüche
• Manipulierende Energien
• Konzentrationsschwäche
• Blockierende Überzeugungen: Ich muss die Bedürfnisse anderer Menschen erfüllen.
• Glaubenssatz: Lieber nichts sagen, sonst haben sie mich nicht mehr gern.
• Blockade 3. Chakra: Thema Macht, Kontrolle, Freiheit, und Verantwortung
• Blockade in dem Bereich Kommunikation, Ausdruck durch Sprache
• Emotionale Belastung durch Einsamkeit und Verbitterung (man fühlt sich als Opfer des Schicksals und ist ewig nachtragend).
• Belastetes Organ: Haut
Die Haut reguliert sowohl Kontakt und Berührung (die Haut ermöglicht Nähe zu anderen), als auch Abwehr und die Fähigkeit, Grenzen zu ziehen (die Haut ist die äußere Grenze unseres Körpers).

Mitarbeiter:

• Totale Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit, Unfähigkeit, auf eine Krise zu reagieren; plötzliche traumatische Erlebnisse
• Symbol für Wandlung: Erweckt die Erkenntnis der eigenen Größe und die Erinnerung an seine ursprüngliche Herkunft. Transformiert Sehnsucht, Traurigkeit, Schmerz, unangenehme Umstände und Exilgefühl. Schenkt Lichtkraft, Weisheit und die Lust, auf dem Lebensweg voranzuschreiten.
• Yantra: Fördert Frieden, Balance, Ruhe und Ausgeglichenheit. Beruhigt den Geist und gibt Freude und Zufriedenheit. Erweckt die guten Eigenschaften in uns. Befreit von Druck.
• Symbol des Friedens und der Weisheit. Ich komme zu einem guten Ende, indem ich der bedingungslosen Liebe und der Versöhnung Eintritt gewähre.

 

Balancierungszeiten Klientin:

4 Wochen für 4h14m /37sec

Balancierungszeiten Praxis:

energetische Reinigung 3 Tage alle 19h für 4h14min

Balancierungszeiten Mitarbeiter:

energetische Reinigung 3 Tage alle 19h für 5m59min,
Balancierungsliste 4 Wochen für 4h14m /37sec

Weitere Maßnahmen:

Ich habe der Klientin Quanten Power Matrix Transform Auraspray mitgegeben. Damit sollte sie täglich vor und nach der Arbeit alle Räume energetisch reinigen.

Ergebnis:

Bereits am nächsten Tag merkte man den Einfluss unserer Arbeit. Die Mitarbeiter waren sehr unruhig, aufgeregt und angespannt. Es wurde viel gestritten. Die Themen kamen also »hoch«. Wir erinnerten an die regelmäßige Anwendung des Sprays. Nach ca. 5 Tagen veränderte sich die Stimmung. Die Klientin hatte das Gefühl, die Mitarbeiter seien konzentrierter und motivierter. Nach zwei Wochen kündigte eine Mitarbeiterin. Dieses brachte noch einmal weitere merkliche Veränderungen. Man musste zusammenhalten, um die Lücke zu füllen und die Arbeit zu schaffen. Es entstand ein Wir-Gefühl mit gegenseitiger Achtung und Unterstützung. Zum ersten Mal nahm die Ärztin in ihrer Praxis ein Team wahr. Ca. zwei Monate später fand die Ärztin eine neue passende Mitarbeiterin, die sich schnell in das bestehende Team einarbeitete. Die Ärztin fühlt sich nach Rücksprache entspannter, lacht viel mit den Mitarbeitern, gibt mehr Arbeit ab und kann sich nun auf die Mitarbeiter verlassen.

 

Christiane Brand, TimeWaver-Anwender (Inhalt aus dem Buch "Mit Quantenphysik zum Unternehmenserfolg")

 

Enterprise Account Managerin der IT-Branche

Gewinn eines Projektes/Verkauf über mehrere Millionen Euro

Ausgangssituation:

Ausschreibung eines Projektes in der IT-Branche zur Netzwerkzugangskontrolle in einem sehr großen deutschen Unternehmen in der Automobilbranche mit der Teilnahme verschiedenster renommierter Hersteller, die größtenteils bereits in dem Kunden gesetzt waren. Die Firma der Klientin war bislang am Markt nicht gesetzt und konnte auch keine entsprechenden Referenzen aufweisen, die bei diesen Ausschreibungen grundsätzlich erforderlich sind. Bei einem persönlichen Termin schilderte mir die Klientin die Vorteile ihrer Lösung, mit der sie das Projekt gewinnen wollte. Daraus erstelle ich eine Optimierungsliste mit den Zielen, die ich dann positiv so formulierte, dass die Auswahl auf die Lösung meiner Klientin getroffen wird.

Zielsetzung:
Gewinn und Auftragserteilung des Projektes als ersten großen Kunden für ihre Firma.

Fokussatz:

Ich gewinne auf allen Fronten und erziele einen erfolgreichen Projektabschluss.

Optimierungsliste/Fokusliste:

Der Kunde wird besonders positiv auf den Lösungsansatz aufmerksam und findet im Laufe des Auswahlprozesses heraus, dass diese Lösung perfekt seinen Anforderungen entspricht, und vergibt daraufhin den Auftrag an mich.
Das Projekt wird für mich positiv entschieden.
Die Leistungen aller Beteiligten überzeugen den Kunden.
Alle Projekttests funktionieren tadellos und ohne Störungen.
Das Projekt dient zum Wohle des Kunden und zur vollständigen Erfüllung seiner Anforderungen.
Das Projekt hilft allen Mitarbeitern meiner Firma, Ansehen und Vertrauen aufzubauen.
Das Projekt hilft den neuen Projektleitern des Kunden zu neuem Ansehen.
Die Konkurrenzlösungen bieten keine Alternative.
Alle Beteiligten sind mit vollem Herzen und Freude bei der Sache.
Der Kunde erkennt das gesamte Einsparungspotential und profitiert davon sehr, so dass er meinem Projekt den Zuschlag erteilt.
Das Budget ist bereit, auszahlungsfähig und kann erweitert werden.
Der Kunde schätzt meine Firma als neuen Vertragspartner.
Alle sind hochzufrieden mit der Betreuung des Klienten.
Die Zusammenarbeit beider Teams funktioniert ganz wunderbar.
Ich erreiche durch den Abschluss über 100% meiner Zielerreichung.
Ich darf den Bonus erwarten, um meine neuen Zukunftspläne realisieren zu können.

Anwendungsbeispiele und weitere Beratungsbereiche

Welcher Art der Balancierung wurde durchgeführt:

Energetische Reinigung Klientin (Vorlage Institut Brand):
Balancierung: 1 Tag, alle 19h/4h14m27s - danach 45 Tage alle 19h/1m20s

Energetische Reinigung Projekt:
Balancierung: 1 Tag, alle 19h/4h14m27s - danach 45 Tage alle 19h/1m20s

Eigene Optimierungsliste anlegen:

Balancierung: 45 Tage alle 4h/37s
Weitere Balancierungsliste: Optimierung des Projekts
Vorlage: Finanzielle Mittel/Geldeingang, Erfolg/beruflicher Erfolg allgemein,
Balancierung: 45 Tage alle 19h/37s
MyTimeWaver®: Persönlicher Erfolg
Balancierung: 45 Tage alle 19h/37s

Analyse

Fokus: Ich gewinne das Projekt für meine Firma.

Eigene Auswahl unter: Business und Finanzen

Auswahl unter Projektmanagement (7); Erfolgscoaching (7); Vertrieb/Verhandeln (7)
Balancierung: 45 Tage alle 19h/37s

Die Klientin hat den Auftrag über mehrere Millionen Euro gewonnen, zum Erstaunen und zur Überraschung der gesamten Geschäftsführung. Nie zuvor war es gelungen, ein solches Projekt abzuschließen. Die Klientin bekam pünktlich ihre gesamte Provision und den Bonus, um sich einen langgehegten Wunsch erfüllen zu können. Weitere Aufträge des Kunden stehen im Dienstleistungsbereich an, der Kunde ist sehr zufrieden. Darüber hinaus hat die Klientin ein weiteres Folgeobjekt in ähnlicher Höhe für ihre Firma gewonnen, bei dem der erste Kunde als Referenz geholfen hat, den neuen Kunden zu überzeugen. Auch dieses Projekt wurde entsprechend mit dem TimeWaver® unterstützt, jedoch nur noch 14 Tage in der Endphase der Verhandlungen. Für die Klientin war dies das Karriere-Sprungbrett, sie erhielt ein neues Jobangebot, um als Führungskraft in einer neuen Firma künftig andere Vertriebsmitarbeiter zu motivieren und anzuleiten. Sie gilt in Fachkreisen als besonderes Talent für diese Dienstleistungssparte und hat die Anerkennung aller Kollegen und Vorgesetzten. Sie wurde als beste Verkäuferin der Firma in 2014 weltweit ausgezeichnet.

Christiane Brand, TimeWaver-Anwender (Inhalt aus dem Buch "Mit Quantenphysik zum Unternehmenserfolg")

 

Unternehmensoptimierung

Ausgangssituation:

Ein Unternehmer im Bereich Beratung und Coaching wurde von einem Kollegen auf die Arbeit mit TimeWaver® aufmerksam gemacht und fand so zu unserem Institut. Er wollte die Arbeit kennenlernen und sein Unternehmen optimieren. Aus diesem Grund wollte er auch nicht viel zu seinem Unternehmen sagen, um zu sehen, wie treffsicher so ein System ist.

Zielsetzung:

Unternehmensoptimierung

Vorgehensweise:


• Klient angelegt, unter dem Klienten das Unternehmen anlegen, unter das Unternehmen Firmengebäude anlegen
• Klienten analysiert mit My TimeWaver® Set A persönlicher Erfolg und systemische Verbindungen lösen
• Unternehmensanalyse, um Überblick zu bekommen
• Gefundene Themen mit automatischer Auswahl der Datenbanken und dem My TimeWaver® Set Unternehmensbalance optimiert
• Gebäude optimiert, privat und beruflich

Fokussätze:

Mein Unternehmen ist vollkommenes Erfolg-Reich-Sein auf allen Ebenen. Ich bin dankbar für meinen Erfolg.

Welche Hauptthemen wurden ermittelt:

Klientin:

• Opferhaltung
• Mangelndes Vertrauen
• Unsicherheiten
• Fehlende Risikobereitschaft
• Unzureichende Kommunikation
• Blockierende Überzeugungen
• Angst, verlassen zu werden
• Akzeptieren von Stärken und Schwächen
• Prägungen und Ahnenansprüche A Ich löse den Stress in meinem Leben auf.
• Familiensystem A Erniedrigung, Missachtung
• Familienaufstellung A Übernommene Schuld

Anwendungsbeispiele und weitere Beratungsbereiche

Unternehmen:

• Viele Mitbewerber
• IT-Bereich nicht optimal
• Medien werden nicht ausreichend genutzt.
• Keine Unterstützung von Verband, Innung, Lieferant
• Strategische Ausrichtung nicht klar
• Umsatzrendite
• Kundenanforderungen, Key Buying Factors
• Ehrlichkeit der Unternehmensführung
• Größe des Gebäudes nicht optimal

Balancierungszeiten:

Klient:

6 Wochen für 4h14m /37sec

Unternehmen:

Energetische Reinigung 1 Tag für 19h/2h12m,
Balancierungsliste 6 Woche für 19h/2m12s

Gebäude:

Energetische Reinigung 1 Tag für 19h/4h14min,
Gebäudeoptimierung 6 Wochen für 19h/5m59s

Weitere Maßnahmen:

Magnetkarte für die persönlichen Themen mitgegeben

Ergebnis:

Kundenbrief
»Sehr geehrte Frau Brand,
seit meinem Besuch bei Ihnen am 07.01.2014 und der von Ihnen durchgeführten Beratung haben sich folgende Änderungen ergeben: Ich habe schon in der ersten Nacht durchgeschlafen. Inzwischen sind daraus 24 Nächte, ohne jegliche Störung, die lästigen Toilettenbesuche oder schlechte Träume geworden. Ich fühle mich fitter, ausgeruhter und gesünder und habe viel mehr Energie. Meine Auftragslage hat sich in den Tagen seit ihrer »Bestrahlung« explosionsartig gesteigert. Trotz ehrgeiziger Ziele steht heute schon fest, dass ich das Jahresziel erreichen werde. Auch das Problem mit der Wohnungssuche hatte sich nach vier Tagen erledigt. Zuvor waren ich 18 Monate lang auf der Suche nach einer geeigneten Lösung für meinen Sohn, mich und mein Büro. Wie von Wunderhand haben wir nun eine wunderschöne Altbauwohnung gefunden, in der alle Wünsche erfüllt werden können und die auch bezahlbar ist. Alle Argumente und Wünsche, die ich in der Vergangenheit vorgetragen habe, sind »plötzlich« gehört worden und werden nun zeitnah umgesetzt. Unglaublich. Nicht genug damit. Auch eine belastendende Partnerschaft hat sich mit ganz wenig Stress und gegenseitiger Achtung innerhalb von wenigen Tagen aufgelöst. Ich bin wieder frei. Ich möchte mich auf diesem Wege ganz herzlich bei Ihnen für alles bedanken. Es war sehr angenehm mit Ihnen zu sprechen. Sie haben sich äußerst einfühlsam und sensibel an die verschiedenen Themen herangearbeitet und sind ohne Umschweife auf den Punkt gekommen. Angenehm empfand ich auch, dass ich nicht mit Batterien von Medikamenten, Ritualen oder Hausaufgaben entlassen wurde. Lediglich eine Scheckkarte in die Hosentasche gesteckt und fertig. Die Ergebnisse sind einfach unglaublich und machen neugierig auf mehr. Ich freue mich, dass wir uns kennengelernt haben, und werde sie weiterempfehlen, wo immer ich kann.« Nicht immer ist der Erfolg so schnell sichtbar. Doch manchmal ist es nur »ein dicker Brocken«, der einen am Erfolg hindert, und wenn der dann gelöst ist, kann alles sehr schnell gehen. Der Klient hat mittlerweile ein eigenes TimeWaver®-System und berät damit erfolgreich seine Kunden. Unser Institut steht ihm hilfreich zur Seite.

Christiane Brand, TimeWaver-Anwender (Inhalt aus dem Buch "Mit Quantenphysik zum Unternehmenserfolg")

Hilfe durch den TimeWaver: Für die Neueröffnung eines Möbelhauses wurde durch einen Händler am 13.11. ein Auftrag über eine größere Menge Bälle für Ballbäder plaziert, der kurz vor der Eröffnung in KW 50 (09. bis 13.12.) geliefert werden sollte. Wir bestellten die Bälle bei unserer Produktion in Ungarn. Am 06.12. hat der Kunde dann mitgeteilt, dass sich in dem Möbelhaus zwei Ballbäder befinden und der Händler erhielt einen zweiten Auftrag, der die Anzahl der Kugeln verdoppelte. Gleichzeitig wurde verlangt, dass die gesamte Menge an Kugeln schon am Freitag, dem 13., oder Montag, dem 16.12., wegen eines Fototermins zu liefern sei. Da für die Produktion des zweiten Auftrages die Kugeln erst am 13.12. verfügbar waren, wurde für diesen Termin ein LKW bestellt, der die gesamte Menge laden sollte und am Montag beim Möbelhaus anliefern sollte. Am Freitag rief dann am späten Nachmittag die Produktion an, dass der LKW leider nicht beladen werden konnte, da der Gabelstapler für das Hochregallager defekt sei. Ein benötigtes Ersatzteil müsste in Deutschland angefordert werden und könnte erst am Montag in Ungarn eintreffen. Der LKW sei schon abgefahren und würde erst am Montag wieder zurückkommen, da eine Beladung am Samstag nicht möglich sei und der LKW am Sonntag nicht fahren dürfte.
Diese Information wurde an den Händler weitergegeben, der den Kunden informierte. Die Rückmeldung kam prompt: Dies sei ein Prestigeobjekt und die Kugeln müssten am Montag da sein, sonst würde es keine weiteren Aufträge durch diese Möbelhauskette mehr geben. Bei den nun folgenden hektischen Telefonkonferenzen wurde auch Christiane Brand informiert und um Hilfe durch den TimeWaver gebeten, da wir uns auch sonst schon durch Ihr QuantenPower-Coaching unterstützen lassen. Sofort wurde eine Besendung eingeleitet, um das Projekt noch zu retten und dem Kunden helfen zu können.Die Lösung kam dann am Samstagvormittag. Dem Lagermeister gelang es, die Antriebskette notdürftig zu reparieren und die Hälfte der Kugeln zur Beladung bereitzustellen. Ein kleiner werkseigener LKW – unter 7,5 t dürfen die Wagen auch am Sonntag fahren  kam früher von einer Tour zurück, wurde am Samstag entladen, und es fand sich ein Fahrer, der mit den Kugeln am Montag um 8.00 Uhr zum Entladen in Deutschland eintraf. So konnte der Kunde beide Ballbäder mit Bällen befüllen und der Fototermin war gerettet. Der Rest der Kugeln konnte dann am Dienstag geliefert werden, so dass zur Eröffnung auch beide Ballbäder komplett gefüllt waren. Durch den Händler wurde uns bestätigt, dass der Kunde damit zufrieden war und somit auch einer weiteren Zusammenarbeit nichts im Wege stehe. Während der ganzen Zeit lief die Unterstützung durch Christiane Brand und ihren TimeWaver, bei der wir uns natürlich nochmals ganz herzlich für ihre Hilfe bedanken.

 

Sehr geehrte Frau Brand,
vielen Dank für Ihre Behandlung und das harmonisierende Spray, das Sie mir im Februar 2014 zur Verfügung gestellt haben! Anbei finden Sie meinen Erfahrungsbericht, der mich immer noch erstaunen lässt.

Ich habe die Hilfe des Institut Brands in Anspruch genommen, weil – seitdem ein neuer Chef unsere Abteilung führte – ein anderes Betriebsklima herrschte. Unseren Vorgängerchef zeichneten Kontinuität in den Arbeitsaufgaben und Projekten aus, er förderte Teamgeist und war auf Harmonie in der Abteilung bedacht. Unser neuer Chef war genau das Gegenteil. Chaotische Projektplanung und Überforderung der Mitarbeiter, gemischt mit psychischem Druck waren sein Markenzeichen. Dies hatte zur Folge, dass eine vormals homogene Abteilung langsam ihr Gesicht veränderte. Angst und Schrecken machten sich unter den Mitarbeitern breit, was zur Folge hatte, dass jeder Mitarbeiter nur noch auf sich selbst und seine Vorteile bedacht war. Die Ellenbogen wurden ausgefahren, sogar Mobbing stand auf der Tagesordnung. Da niemand es wagte, diese Missstände anzuprangern bzw. der Geschäftsführung mitzuteilen, wurde das Klima zunehmend rauer mit erheblichen Auswirkungen auf die Psyche von mir und den Mitarbeitern in meiner Abteilung.

Das Institut Brand teilte mir in einem Beratungsgespräch mit, dass es zwar nicht die Abteilung an sich und auch nicht den Chef behandeln dürfe, denn diese müssten zustimmen, aber einige Eingriffsmöglichkeiten würden schon bestehen. So entschloss ich mich zu einer Behandlung, die zumindest mir das Leben erleichtern sollte. Unter anderem wurden meine Blockaden gelöst, was mich schon merklich besser fühlen ließ. Zur Unterstützung der Harmonie in meinem Büro gab mir das Institut ein Duftspray mit, das ich in meinem Büro versprühen sollte. Das Spray enthielt mit dem TimeWaver aufgeschwungene harmonisierende Informationen und energetische Reinigungen. Mehr aus Neugier verwendete ich nun das Spray und war erstaunt, wie harmonisch die Wirkung bereits kurz nach dem Versprühen in unserem Büro war. Wenn es in den Rahmen passte, nahm ich nun zu Meetings mit meinem Chef das Spray mit. Verblüffend stellte ich fest, dass er sich im Gegensatz zu normalen Terminen sehr ruhig und aufgeschlossen verhielt, wurde das Spray im Vorhinein versprüht. Die Wirkung meines Sprays hatte sich im Laufe der Zeit schnell bei meinen Kollegen herumgesprochen, auch wenn ihnen die TimeWaver-Behandlung nicht bewusst war. Immer bei wichtigen Meetings wurde und wird nun mein Spray eingesetzt.

Mein neuer Chef hatte irgendwann erfahren, dass sein Vorgänger allen Kolleginnen jeweils zum Geburtstag eine Rose geschenkt hat. Weil bis zu ihm dann doch irgendwann vorgedrungen ist, dass es Kritik an seinem Führungsstil gab, entschloss er sich als „Wiedergutmachung", allen Frauen unabhängig von einem Geburtstagstermin eine Rose zu schenken. Ich erhielt also eine Rose geschenkt, genauso wie meine Kolleginnen. Die Rose stellte ich in ein Wasserglas auf meinen Schreibtisch, ohne ihr große Beachtung zu schenken. Jetzt ereignete sich aber etwas ganz Unnatürliches. Die Rose verwelkte nicht und das Wasser blieb über vier Wochen lang klar. Das fiel auch meinen Kolleginnen auf, die erstaunt nachfragten, was ich denn mit der Rose angestellt hätte. Auf den ersten Blick wusste ich auch keine Antwort, bis mir auffiel, dass das Spray direkt neben der Rose auf dem Tisch stand. Hier musste des Rätsels Lösung liegen. Irgendwie schienen die harmonisierenden Informationen des Sprays Einfluss auf die Rose und das Wasser ausgeübt zu haben. Erst nach vier Wochen wurde die Rose von innen blau und verwelkte langsam. Gleichzeitig wurde das Wasser matt und faulig.

Jasmine M.